Beratung aktuell


    

Osteoporose ist kein Schicksal!  Wir beraten Sie gerne.

Was ist Osteoporose?

Wird zu wenig Knochenmasse auf- und / oder zu viel abgebaut, kommt es zu porösen Stellen in der Feinstruktur und die Knochenmasse bildet sich zurück.

Verliert das Gerüst dauerhaft an Stabilität und Elastizität, spricht man von Osteoporose.

Wodurch wird Osteoporose begünstigt?

  • Hormonumstellung ( in und nach den Wechseljahren)
  • Falsche Ernährung – phosphatreiche Lebensmittel ( z.B. Fleisch- und Wurstwaren, „Fast Food“, Süßigkeiten)
  • Alkoholmissbrauch
  • Bewegungsmangel und Passivität

 

Was kann man zur Vorbeugung tun?

  • Stärkung der Muskulatur und Anregung des Knochenaufbaus durch Bewegung z.B. Walken, Wandern, Schwimmen, Radfahren….
  • Knochenfreundliche Ernährung

 

  • Viel Obst und Gemüse
  • Pro Woche nur 2 Fleisch- oder Wurstmahlzeiten
  • Keine Zigaretten, wenig Kaffee und kaum Alkohol
  • Viel fettarme Milch bzw. Milchprodukte
  • Calciumaufnahme auf mehrere Mahlzeiten verteilen

 

  • Vorsicht bei Alltags- „Fallen“

 

  • Bewegungsabläufe, die Ihre Knochen – vor allem die Wirbelsäule – entlasten z.B. beim Sitzen, Stehen, Gehen, Heben aus der Hocke
  • Stolperfallen „entschärfen“ z.B. rutschfeste Teppiche, herumliegende Kabel, helles Licht im Treppenhaus, flache Absätze, rutschfeste Hausschuhe, Haltegriffe in Dusche oder Badewanne

 

 

Damit Calcium aus dem Darm aufgenommen und in die Knochen eingelagert werden kann, benötigt es Vitamin D. Calcium- Vitamin D3- Kombinationspräparate sind gut auf Vorbeugung und Behandlung der Osteoporose abgestimmt.

 

                                                                                                                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

News

Was schwere Beine leichter macht
Was schwere Beine leichter macht

Hilfe bei Venenleiden

Die Venen und Muskeln in unseren Beinen leisten jeden Tag Schwerstarbeit: Viele tausend Liter Blut pumpen sie täglich in Richtung Herz zurück. Verständlich, dass unsere Beine mal ermüden. Betroffene wissen, was das bedeutet: Sie werden schwer und schwellen womöglich sogar an, meist gegen Abend. Welche Hilfsmittel Sie in Ihrer Apotheke erhalten und 10 Tipps, damit Sie gut durch den Tag kommen.   mehr

Kühlen Kopf bewahren
Kühlen Kopf bewahren

Hitze schlecht fürs Denken

Eine amerikanische Studie untersuchte das Denkvermögen von Studenten während einer Hitzeperiode in Boston. Kühlere Temperaturen in der Nacht garantierten bessere Testergebnisse.   mehr

Resistente Darmbakterien
Resistente Darmbakterien

Gefährliches Reise-Souvenir

Ärzte warnen vor antibiotikaresistenten Darmkeimen, die von Fernreisenden importiert werden. Antibiotika wie Penicillin und Cephalosporin verlieren bei diesen Bakterien ihre Wirksamkeit.   mehr

Amputationen bei Diabetikern
Amputationen bei Diabetikern

Zu oft und zu schnell

Viele der jährlich etwa 50.000 Fußamputationen bei Patienten mit Diabetes sind nach Einschätzung von Experten vermeidbar. Teamarbeit zwischen den Ärzten und spezialisierte Kliniken verringern das Amputationsrisiko.   mehr

Zerkleinertes Obst und Blattsalate
Zerkleinertes Obst und Blattsalate

Kühlen ist Pflicht

Verzehrfertige Obststücke und vorgeschnittene Blattsalate sind praktisch und beliebt. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) prüft regelmäßig den Keimgehalt der Packungen und gibt Verbrauchertipps.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Steinklee-Apotheke
Inhaberin Apothekerin Astrid Hanisch
Telefon 037341/73 90
E-Mail info@steinklee-apotheke.de