Beratung aktuell


 

 

 

GEREIZTE NERVEN KÖNNEN OFT
ZU RÜCKENSCHMERZEN FÜHREN

Trennlinie mit Nagel (verkörpert Rückenschmerzen)

Geschädigte Nerven sind reparabel. Hierfür benötigt der Organismus jedoch ausreichend Bausteine. Nur so kann er die körpereigenen Reparaturmechanismen aktivieren.

 
 
 
 
Kurze Übersicht zu den Top Vorteilen von Doloctan Forte
 
 
 
 

Hier knüpft Doloctan® forte gezielt und effektiv an.

 
 

Es kombiniert die neurotropen Mikronährstoffe Uridinmonophosphat (UMP), aktive Folsäure in Form von Folat und Vitamin B12 als Methylcobalamin.

Doloctan® forte hilft auf natürliche Weise. Die darin enthaltenen B-Vitamine unterstützen die körpereigenen Reparaturmechanismen, beschädigte Nervenstrukturen zu reparieren.

Das zusätzlich in Doloctan® forte enthaltene Nukleotid Uridinmonophosphat (UMP) erfüllt als essentieller Nervenbaustein vielfältige Funktionen im Zellstoffwechsel und der Zellregeneration geschädigter Nerven. Es kann die Produktion von für die Nervenfasern wichtigen Eiweißen fördern und zum beschleunigten Wiederaufbau des Myelins beitragen. Nervenreize können wieder normal übertragen werden und der Rückenschmerz lässt nach.

WENN DIE NERVEN VERRÜCKT SPIELEN

 
 

Damit das Nervensystem reibungslos funktionieren kann, sind sowohl die Nerven im Rückenmark als auch Nervenfasern des peripheren Nervensystems auf eine tägliche Zufuhr an Mikronährstoffen wie B12 und Folat angewiesen.

Vitamin B12 und Folat übernehmen eine elementare Rolle im Nervensystem, denn sie sind an der Neubildung der Nervenfaserhüllen beteiligt. Diese auch Myelinscheiden genannten Hüllen schützen die Nerven und stellen die Übertragung der Nervenströme sicher. Nimmt körperlicher oder seelischer Stress überhand, kann es zu Mangelerscheinungen an diesen wichtigen Mikronährstoffen kommen. Myelin geht verloren und die Weiterleitung von Nervenimpulsen ist gestört. Rückenschmerzen stellen sich ein.

 
 

DOLOCTAN® forte
POWER FÜR DIE NERVEN

 
Grafik mit Hauptwirkstoffen von Doloctan Forte
 
 
 

Uridinmonophosphat (UMP)

UMP ist dafür verantwortlich, dass im Organismus neue RNA (essentieller Baustein der Nukleinsäuren), auch bei Nervenschädigungen, aufgebaut wird. Weiterhin fördert es die Proteinbiosynthese und beschleunigt den Wiederaufbau neuronaler Membranen.

B12 & Folat

Die beiden B-Vitamine Folat (bioaktive Form der Folsäure) und B12 arbeiten im Körper sehr eng zusammen und spielen eine essentielle Rolle für den Nervenstoffwechsel. B12 ist beispielsweise an der Bildung der Myelinschicht (Schutzhülle der Nervenzelle) beteiligt.

 

Reparaturmechanismen

Diese Substanzen besitzen Schlüsselfunktionen in der Aktivierung von Nervenregenerationen. Um die Aufnahme im Körper zu gewährleisten, enthält Doloctan® forte ausschließlich körperidentische und bioaktive Substanzen. Gleichzeitig sind sie gut verträglich und haben keine bekannten Wechselwirkungen.

Quatrefolic®

Das Besondere an Doloctan® forte ist: der Einsatz der patentierten Folatform (Quatrefolic®), die biologisch aktiv und natürlich ist, dadurch wird eine höhere Bioverfügbarkeit erreicht. Auch Personen, denen das Enzym zur Aktivierung im Körper fehlt, können so einfach und schnell das wichtige Vitamin verwerten.

 
 

Wann ist ein Arztbesuch notwendig?

Grundsätzlich ist es immer ratsam, bei Beschwerden, die mehrere Tage andauern, zur Abklärung der Ursache einen Arzt aufzusuchen. Allerdings ist auch bei starken und plötzlich auftretenden Rückenschmerzen ein Arztbesuch empfehlenswert. Besondere Vorsicht ist bei Lähmungserscheinungen oder Taubheitsgefühlen geboten. Weitere Anzeichen für eine Nervenschädigung sind Probleme bei der Stuhlentleerung oder beim Wasserlassen. Derartige Beschwerden sollten Sie unmittelbar abklären lassen.

 

Disclaimer:

© 2019 ZeinPharma Germany GmbH: Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.

 
 
 
Rückenbeschwerden-Selbsttest

Sind Sie gefährdet? Unser Test gibt Aufschluss und zeigt, wie Sie vorbeugen können!

Nur 10 Fragen  unter 2 Minuten  sofortiges Ergebnis

JETZT STARTEN

!Neu! Steinklee Apotheke jetzt auch bei facebook

schauen Sie vorbei

hier erfahren Sie mehr

Dermasence auch bei uns in der Apotheke erhältlich
 

hier mehr über Dermasence

Die App ,, Meine Apotheke "

Ihre Apotheke online

hier erfahren sie mehr

News

Umarmen gegen Stress
Umarmen gegen Stress

Hilfreich vor Prüfungen

Umarmungen tun nicht nur gut - sie lindern auch Stressreaktionen. Allerdings profitieren davon offenbar nur Frauen, wie ein deutsches Forscherteam herausgefunden hat.   mehr

Vitamin-A-Mangel vorbeugen
Vitamin-A-Mangel vorbeugen

Für Schwangere und Veganer*innen

Wer regelmäßig Milchprodukte, Eier und Fleisch isst, braucht sich um seinen Vitamin-A-Haushalt keine Gedanken zu machen. Doch wie sieht das bei veganer Ernährung aus? Und was müssen Schwangere beachten?   mehr

7 Tipps gegen Zahnfleischbluten
7 Tipps gegen Zahnfleischbluten

Karotten knabbern, Bürste checken

Einmal zu fest geputzt und schon blutet das Zahnfleisch – wer unter empfindlichem Zahnfleisch leidet, kennt dieses Phänomen. Mit diesen 7 Tipps stärken Sie Ihr Zahnfleisch, so dass Blutungen keine Chance haben.   mehr

Alleskönner für den perfekten Teint
Alleskönner für den perfekten Teint

Pflegt, schützt und verschönt

Sie nennen sich BB-, CC- oder DD-Cremes und gelten als Alleskönner in der pflegenden Gesichtskosmetik. Doch was steckt eigentlich in den Cremes, und, vor allem: Was leisten sie wirklich?   mehr

Gefährliche Stoffe in Kinder-Sonnencremes
Gefährliche Stoffe in Kinder-Sonnencremes

Nicht immer unbedenklich

Eigentlich sollen Kinder-Sonnencremes vor allem eines: Die Kleinen schützen. Öko-Test zeigt nun: Manchmal sind die Cremes aber selbst ein Gesundheitsrisiko.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Steinklee-Apotheke
Inhaberin Apothekerin Astrid Hanisch
Telefon 037341/73 90
E-Mail info@steinklee-apotheke.de